VfR Fischeln Alte Herren
VfR Fischeln Alte Herren

Geschichte(n) unserer AH 1967 - 2013

Unsere Geschichte beginnt aus besonderem Anlass mit einem aktuellen Ereignis, welches einen Meilenstein in der Vereinsgeschichte darstellt. Die AH des VfR Fischeln errang im Juni 2013 beim Deutschen Supercup der Ü-32 Mannschaften in Neubrandenburg den 3. Rang unter den besten 34 Mannschaften Deutschlands.

 

Dieser Erfolg hatte aber auch einen Anfang und den terminieren wir auf den
16. Juni 1967. Damals gründeten 15 ehemalige aktive Fussballer des VfR Fischeln unter Leitung des Sportkameraden Hans Hellings „Die AH 67“. Das Motto lautete „Kameradschaft, Spiel und Beisammensein“. Dies sollte in unserer Truppe zukünftig der Leitgedanke sein. Bis zum Jahresende absolvierten wir bereits 15 Spiele. Das Gründungsteam setzte sich wie folgt zusammen:

Günther Nohr, Kalla Weiler, Helmut Langhorst, Siggi Mai, Hansi Lintorf, Hans-Adolf Spennes, Heinz Hannappel, Heinz Litgen, Herbert Lethen, Herbert Tophoven, Louis Steves, Franz Heckmanns, Herbert Wissmanns und Werner Sanders.

In den nächsten Jahren veränderte sich das Bild der Mannschaft kontinuierlich, jüngere Spieler kamen hinzu und ältere Spieler hängten die Fussballschuhe endgültig an den berühmten Nagel. Wir trugen ca. 40 Spiele jährlich aus und waren dabei erfolgreich. Die Turniere von Adler Osterfeld, Tus Lügde (Sauerland), SV Schönecken (Eifel) konnten wir gewinnen. Unsere Spielpartner rekrutierten sich überwiegend aus dem gesamten Niederrhein, dem Raum Düsseldorf und dem Ruhrgebiet, so konnte der Vereinsname des VfR Fischeln über die Jahre einen guten Ruf in der Region erwerben.

 

Eine Anekdote aus den Gründungsjahren sei an dieser Stelle erwähnt. Wir hatten 1971 ein Spiel beim CH Kerkrade verabredet. Der Bus war lange vorher bestellt, aber die Einladung des Gastgebers blieb aus. Der Bus kam. Nach kurzem Dialog mit dem Fahrer wurde das neue Ziel Maischoß/Altenahr vereinbart, die Spieler erfuhren diese Änderung erst während der Fahrt, trotzdem war der Jubel und das Vergnügen groß.

 

Ende der siebziger Jahre begann es allerdings in der Mannschaft zu kriseln, wir hatten zu wenig aktive Fussballer in unseren Reihen. Spielführer Dieter Dückers schaffte es aber immer wieder für den jeweiligen Spieltag eine Elf zusammen zu stellen. Nach einer Krisensitzung Anfang 1982 besserte sich unsere Situation. Neue AH-Spieler konnten gewonnen werden und auch die sportlichen Erfolge kehrten zurück. So konnte das 15 jähriges Bestehen der AH des VfR Fischeln mit einem Turnier und einem Sportlerball im Saale der Gaststätte Gietz würdig gefeiert werden. Sportlich blieben wir weiter am Ball. Besonders zu erwähnen sind zwei
Spiele im Jahr 1985 gegen prominente Mannschaften, die „Ruhrkicker“ (0:7), bestehend aus ehemaligen Profis und gegen die Traditionself von Bayer Uerdingen (0:2).

Das Jahr 1989 wurde zum schwächsten Jahr unseres Bestehens. Wir mussten sogar befürchten, den Spielbetrieb einzustellen. Aber mit der Hilfe von Gastspielern, in einem Spiel wurden sogar zwei Gäste aus Russland eingesetzt, und unseren altgedienten Mannschaftskameraden, die noch einmal aushalfen, gelang es uns mit vereinten Kräften die Katastrophe zu verhindern. Danach ging es langsam bergauf. Unser Kader bestand mittlerweile aus 21 Spielern, auch die sportlichen Erfolge stellten sich wieder ein.

 

Im Jahre 1992 gab es erstmals eine Veränderung in der Abteilungsleitung. Mittlerweile war die Abteilung auf 40 Mitglieder angewachsen. Dadurch wurde der Verwaltungsaufwand immer größer. Es wurde beschlossen, die Arbeit künftig zu teilen. Nach 25 Jahren gab Hans Hellings sein Amt als Abteilungsleiter an Rainer Brosen weiter und bekleidete nun den Posten des Geschäftsführers. Im gleichen Jahr wurde zudem die sogenannte Veteranenmannschaft (Ü-50) gegründet, die im Wesentlichen aus den Gründungsmitgliedern der Alten Herren von 1967 bestand. Im gleichen Jahr feierten wir unser 25 jähriges Bestehen mit einem AH-Turnier und einem großen AH-Frühschoppen im Vereinslokal. Das 30 jährige Jubiläum wurde 1997 ebenfalls mit einem Turnier gefeiert.

Die Jahre 1994 -1999 waren sportlich erfolgreich. Wir gewannen z.B. ein Turnier in Opladen drei Jahre in Folge ohne Gegentor und unser Spieler Thomas Reinhardt setzte eine unerreichte Rekordmarke: Er erzielte in einem Spieljahr in 28 Spielen 52 Tore. Im Jahr 1999 wurden wir erstmalig AH-Hallenstadtmeister. Besonders herauszustellen ist auch das Jahr 2001, in dem von 23 Spielen kein einziges verloren ging.

Pünktlich zum 35 jährigen Bestehen der AH-Abteilung wurde die Mannschaft 2002 zum ersten Mal Krefelder Stadtmeister, was unter großem Jubel gefeiert wurde. Bei einem Kleinfeldturnier am Bodensee belegten wir mit zwei Teams unter 16 spielstarken Mannschaften den zweiten und den dritten Platz.

 

Auch in einer anderen Sportart gab das AH-Team 2002 eine gute Figur ab, es kam im Dinslakener Eisstadion zu zwei legendären Eishockeyschlachten gegen das befreundete Eishockey-Team der Niederrhein-Flyers.

 

Ein Wechsel an der Spitze der Abteilung fand im Jahr 2003 statt. Rainer Brosen stand als Abteilungsleiter nicht mehr zur Verfügung. Die Jahreshauptversammlung wählte Dieter Dückers zu seinem Nachfolger. Unser sportlicher Erfolg hielt an, so wurden wir in diesem Jahr Ü-40 Kreismeister und bei der Krefelder AH-Stadtmeisterschaft konnten wir unseren Titel verteidigen.

 

Nach vierjähriger Abstinenz wurde 2004 das Turnier um die Krefelder AH-Hallenstadtmeisterschaft durch unsere Abteilung reaktiviert. Das Turnier um den Sparkassen-Cup ist bei allen Krefelder AH-Mannschaften äußerst beliebt und hat sich als fester Bestandteil im Kalender des Krefelder AH-Fussballs etabliert. Dem Organisationsteam, das dieses Turnier Jahr für Jahr erfolgreich ausrichtet, gebührt unser ausdrücklicher Dank!

Wir gewannen 2004 die AH-Feldstadtmeisterschaft zum dritten Mal in Folge. Zum einen blieb der Pokal nun in unserem Besitz, zum anderen konnten wir uns mit diesem Titel für die Niederrheinmeisterschaften der Ü-32-Teams qualifizieren. Dort wurden wir Vizemeister, was gleichzeitig die Berechtigung zur Teilnahme an der Westdeutschen Meisterschaft bedeutete, wo wir Platz 6 belegen konnten. Im gleichen Jahr belegten wir bei den Ü-40 Kreismeisterschaften den 2. Platz.

 

Einen weiteren Anlass zum Feiern hatten wir 2007: 40 Jahre AH, ein wahrlich tolles Ereignis! Unsere Jubiläumstour führte uns nach Bremen, mit vielen Besichtigungen und viel Unterhaltung war sie ein einmaliges Erlebnis.

 

Im Jahr 2010 trat Dieter Dückers als Abteilungsleiter zurück und wurde von Holger Delschen abgelöst. Im Jahr darauf war es dann soweit, Hans Hellings gab nach 44 Jahren seine Position für den Nachwuchs frei und Marco Schmedders trat seine Nachfolge als AH-Geschäftsführer an.

 

Sportlich lief 2011 alles rund, das Spiel gegen die Traditionsmannschaft von Rot-Weiß Essen endet mit einem leistungsgerechten 2:2. Im Sommer wurden wir mit einem Finalsieg über den amtierenden Westdeutschen Meister Preussen Krefeld zum vierten Mal Feldstadtmeister und unser AH-Logo wurde entwickelt. Die vier Sterne im Logo stehen für die Anzahl der errungenen Krefelder Stadtmeistertitel.

 

Bei den Niederrheinmeisterschaften des Jahres belegten wir den 2. Platz und qualifizierten uns wiederum für die Westdeutsche Meisterschaft. 2012 wurden wir erstmalig Westdeutscher Meister und konnten uns damit für die Deutsche Meisterschaft der Ü-32-Teams qualifizieren. Im Februar 2013 errang die AH die Hallenstadtmeisterschaft und im Juni nahmen wir dann, mit dem bereits erwähnten Erfolg, am Deutschen Super-Cup in Neubrandenburg teil.

 

Neben den sportlichen Aktivitäten stellt die Abteilung seit 1968 eine Abordnung bei jedem Schützenzug des Fischelner Heimatvereins. Jahr für Jahr wird, neben weiteren Veranstaltungen, eine gemeinsame Mannschaftstour unternommen und eine Weihnachtsfeier organisiert. Die AH ist in unserem Verein eine große, konstante Familie. Auch für die Zukunft heißt deshalb unser Motto „Kameradschaft, Spiel und Beisammensein“.

 

Hans Hellings, Olaf Janssen

Aktuelles

Training:

jeden Donnerstag:

Treffpunkt: 19:30 Uhr

"Willi Schlösser Sportpark"

Pokalspiel:

OSV Meerbusch : VFR AH 

VFR AH gewinnt 3:0 im Elfmeterschiessen. 

Nächste Events

09.11.2019

Alte Herren Kegelabend

Beginn: 16 Uhr 

Gaststätte am Rathaus

Besucher unserer Homepage

Druckversion Druckversion | Sitemap
© VfR Fischeln AH